Seminare & Workshops


Grundlagen der Akustik

Dauer 1 Tag (1 x 8UE)

Datum 24.09.2024 und auf Anfrage / 820,- EUR

Ort Dresden/ Inhouse/ Web

Referent Prof. J. Hübelt

Voraussetzung -


Den ersten Teil dieses Seminars stellt die Einführung in die wichtigsten Größen und Begriffe auf dem Gebiet der Technischen Akustik, wie Schalldruckpegel, Schallleistung und Schallintensität, dar.

Darauf aufbauend werden die grundlegenden Effekte der Schallausbreitung, z.B. Reflexion, Absorption, Beugung und Brechung sowie Transmission von Schallwellen anhand von praktischen Beispielen behandelt. In einem weiteren Schritt wird eine grundlegende Einführung in die Wahrnehmung von Schall behandelt.
Auf der Basis dieser Ausführung ist danach die Diskussion der schalltechnischen Bewertung von Geräuschen, z.B. anhand der A-Bewertung oder mit Hilfe des Beurteilungspegels nach TA Lärm etc., möglich. Die Grundlagen der Raumakustik, mit der Fragestellung wie gestalte ich Räume ihrem Zweck entsprechend, bilden den Abschluss dieser Schulung.


Lärmschutz

Dauer 1 Tag (1 x 8 UE)

Datum 23.09.2024 und auf Anfrage / 820,- EUR

Ort Dresden/ Inhouse/ Web

Referent Prof. J. Hübelt oder Dr. Ch. Schulze

Voraussetzung Grundlagen der Akustik (empfohlen)


Ziel des Seminars Lärmschutz ist es, dem Schulungsteilnehmer eine breite Übersicht über die prinzipielle Funktionsweise und die erreichbare Wirksamkeit von typischerweise eingesetzten Lärmminderungsmaßnahmen zu vermitteln. Dazu zählen insbesondere Schalldämpfer, Kapselung, Abschirmung und Körperschallisolation.

Begleitend werden praktische Experimente und Beispielmessungen durchgeführt, um die erworbenen Kenntnisse aus dem Bereich Lärmschutz und Lärmminderung zu veranschaulichen.


Schallabsorber / Schalldämpfer

Dauer 2 Tage (2x 8 UE)

Datum 25.09.2024 und auf Anfrage / 1600 EUR

Ort Dresden/ Inhouse/ Web

Referent Prof. J. Hübelt und S. Kluth

Voraussetzung Grundlagen der Akustik (empfohlen)


Schwerpunkt dieses Seminars ist die schalltechnische Auslegung von Schalldämpfern und Kapselungen für Maschinen, Fahrzeuge, Lüftungsanlagen, Kraftwerke und andere kanalgebundene Lärm emittierende Systeme.

Im Hinblick auf die Optimierung der schalltechnischen Wirksamkeit dieser Schalldämpfer wird im Detail auf die Charakterisierung und physikalische Modellierung von porösen und reaktiven Schallabsorbern eingegangen. Dabei wird insbesondere auch die spezielle Unterscheidung der Herangehensweise bei tiefen Frequenzen ( 1000 Hz) diskutiert.
Im Fokus des zweiten Tags der Schulung steht die selbstständige rechnerische Auslegung von Schallabsorbern, Schalldämpfern und Kapselungen. Dabei kommen verschiedene Werkzeuge zum Einsatz, um die erworbenen Kenntnisse anzuwenden.


Akustische Messtechnik

Dauer 1 Tag (8 UE)

Datum 27.09.2024 und auf Anfrage / 820 EUR

Ort Dresden/ Inhouse/ Web

Referent Prof. Dr.-Ing. Jörn Hübelt

Voraussetzung Grundlagen der Akustik (empfohlen)


Das Seminar „Akustische Messtechnik“ wendet sich an Praktiker, die schalltechnische Untersuchungen an Luftschallquellen in Räumen sowie im Freien oder an Körperschallquellen und Feldern in Strukturen, wie Maschinen- und Anlagen professionell durchführen wollen. Gegenstand dieses Seminars ist daher der richtige Einsatz von akustischer Messtechnik zur Erfassung, Charakterisierung und Erzeugung von Luft- und Körperschall.
Eigene Schalldruckpegelmesser und akustische Analysatoren können zum Seminar gern mitgebracht werden.

Lernziele:
• Das Seminar vermittelt die notwendige Theorie zur Unterscheidung von Luft- und Körperquellen im Zusammenhang mit den die Grundlagen der Signalanalyse.
• Am Ende der Veranstaltung sind die Anwendungsbereiche der Sensoren der Akustischen Messtechnik im Luft und Körperschallbereich bekannt.
• Dieses Fachwissen wird durch Vortrag und praktische Demonstration vermittelt


Raumakustik für Architekten

Dauer 1 Tag (1 x 8 UE)

Datum auf Anfrage / 250,- EUR

Ort Dresden

Referent Dipl.-Ing. J. Hoffmeier

Voraussetzung -


Raumakustik, was ist das?
Die Hörsamkeit stellt eine wichtige Funktionalität von Räumen dar. Damit Räume funktionsgerecht gestaltet werden können, wird im Seminar ein Abriss über die Raumakustik gegeben.

Dabei wird auf folgende Fragen eingegangen:
-was ist eine gute Hörsamkeit bei einzelnen Nutzungen
-wie kann das Schallfeld im Raum beschrieben werden
-wie kann das Schallfeld im Raum beeinflusst werden
-welche planerischen Methoden zur Raumakustik gibt es und wie sind sie anzuwenden
-wie ist der Stand der Normung
-wie kann Elektroakustik sinnvoll eingesetzt werden

Hinweis: Anerkannt als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 der Fortbildungsordnung der Architektenkammer Sachsen..


Bauakustik für Architekten

Dauer 1 Tag (1 x 8 UE)

Datum auf Anfrage / 250,- EUR

Ort Dresden

Referent Dr.-Ing. Hans-Jörg Ederer

Voraussetzung -


Schallschutz von Gebäuden gegen Außenlärm

Lärm ist unerwünschter Schall, der störend oder belästigend wirken kann. Geräusche als ständig vorhandener Dauergeräuschpegel verursachen Stress beim Menschen und können gesundheitsgefährdend sein.
Die gegenwärtige bauliche Nachverdichtung unserer Städte führt unweigerlich zu Konflikten hinsichtlich der Einwirkung von Verkehrs- und Gewerbelärm auf die Fassaden der neu einzufügenden Bebauungen.
Dies kann sich sowohl erschwerend auf die Genehmigungsfähigkeit der vorgesehenen Bauvorhaben für bestimmte Nutzungen auswirken als auch auf die schallschutzgerechte Fassadenkonstruktion und -gestaltung.

Hinweis: Anerkannt als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 der Fortbildungsordnung der Architektenkammer Sachsen..